FSC-Zertifizierung

Die FSC-Zertifizierung – was steckt dahinter?

Wofür steht das FSC-Siegel? Warum ist es so wichtig? Wer ist überhaupt der FSC? Fragen, um die es heute gehen soll und die sie sich vielleicht auch schon des Öfteren gestellt haben.

Wer ist das FSC?

Das Forest Stewardship Council (FSC) ist eine internationale Organisation, die eine umweltgerechte, sozial verträgliche und ökonomisch sinnvolle Bewirtschaftung der Wälder dieser Welt fördert. Wald soll als Ökosystem gesichert und dabei eine langfristige Nutzung von Holz gewährleistet werden. Sie setzt sich außerdem dafür ein, dass Arbeiten im Wald sicher und fair durchgeführt werden. Als Vermarktungsinstrument soll das FSC-Siegel Waldbesitzern hierzu einen Anreiz liefern. Zugleich soll Betrieben der Forst- und Holzwirtschaft ermöglicht werden, ihre ökologische und soziale Verantwortung für den Erhalt der Wälder gegenüber der Öffentlichkeit und den Verbrauchern von Holzprodukten glaubhaft zu vermitteln. Umgekehrt erlauben FSC-zertifizierte Produkte den Verbrauchern, ihre ökologische und soziale Verantwortung in ihrer Kaufentscheidung auszudrücken.

Die zwei Modelle der FSC-Zertifizierung

Die FSC Zertifizierung sieht zwei unterschiedliche Zertifizierungsmodelle vor. Zum einen wäre da das Modell der „Waldzertifikate“. Diese werden, wie der Name schon erahnen lässt, an Waldbesitzer ausgestellt und sichern, dass die Wälder in sozialer als auch ökologischer Hinsicht den FSC Standards entsprechen. Hierbei geht es darum den Wald mit all seinen Baum-, Pflanzen- und Tierarten zu erhalten. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, werden Kahlschlag und der Einsatz von Chemie verboten. Neben den ökologischen Aspekten werden auch soziale Faktoren, wie die Rechte der Arbeitnehmer und ein umfassender Unfallschutz, beachtet.

Das zweite Zertifizierungsmodell ist das der „Produktkettenzertifikate“, welche für uns als Digitaldruckerei eine große Rolle spielt. Diese Zertifikate erhalten nämlich Hersteller und Händler von FSC-zertifiziertem Holz und Papier. Damit gewährleisten wir, dass Produkte mit dem FSC-Siegel auch tatsächlich in den Wäldern, die das entsprechende Waldzertifikat besitzen, hergestellt wurden. 

Die FSC-Zertifizierung und ihre Zertifizierungsmodelle.

Eine weitere Unterscheidung gibt es auch zwischen den FSC 100 % und den FSC Mix Credit Siegeln. Das 100 % Label steht für Produkte, bei denen das Holz zu 100 % aus FSC-zertifizierten Wäldern stammt. Das FSC Mix Label hingegen bezeichnet Produkte, bei denen sowohl Materialien aus FSC-zertifizierten Wäldern als auch aus kontrollierten Quellen verwendet werden.

Was ist laut der FSC-Zertifizierung nicht erlaubt?

Was ist denn jetzt, laut FSC-Siegel, genau verboten? Einige Punkte haben wir bereits angesprochen. Hier soll es jetzt konkret darum gehen, zu was sie sich und ihr Unternehmen verpflichten, sobald sie das FSC-Formular unterschrieben haben.

Mit der Unterzeichnung sagen sie zunächst aus, dass ihr Unternehmen mit dem FSC oder einer ihrer Tochtergesellschaften verbunden ist. Das bedeutet, dass man entweder selbst Mitglied von FSC ist oder eine Vertragsbeziehung mit FSC hat.

Dabei erklärt das unterzeichnete Unternehmen außerdem, dass es die “Politik für die Vereinigung der Organisationen mit FSC”, wie unter fsc.org veröffentlicht, gelesen und verstanden hat.

In Anbetracht des oben Genannten, stimmt man somit als Unternehmen ausdrücklich zu, in der Gegenwart und in Zukunft, solange die Beziehung mit FSC existiert, weder direkt noch indirekt an den folgenden inakzeptablen Aktivitäten beteiligt zu sein:

  • Illegal geerntetes Holz oder der Handel mit illegalem Holz oder Holzprodukten
  • Verstoß gegen traditionelle oder bürgerliche Grundrechte bei der Waldbewirtschaftung
  • Zerstörung von hoch geschützten Wäldern bei der Waldbewirtschaftung
  • Signifikante Umwandlung von Naturwald in Plantagen oder in nicht forstliche Nutzung
  • Einführung genetisch veränderter Bäume in die Forstwirtschaft.
  • Verstoß gegen eine der ILO (International Labour Organization) Core Conventions, wie sie in der ILO Declaration on Fundamental Principles and Rights at Work, 1998 definiert ist.

(Quelle: FSC Formular zur Selbsterklärung in Bezug auf FSC-POL-01-004)

Wem dieser Teil immer noch nicht konkret genug war, kann sich gerne auf unserer Homepage unsere FSC-Zertifizierungen in aller Ruhe ansehen.

Warum die FSC-Zertifizierung bei uns einen besonders hohen Stellenwert hat

Druckprodukte FSC-Zertifizierung

Die FSC-Zertifizierung liegt uns besonders am Herzen. Wir setzen auf Nachhaltigkeit und wollen, dass sich auch unsere Kunden dieser Thematik bewusst werden. Umweltschutz wird bei uns großgeschrieben und so sind wir uns unserer Verantwortung der heutigen und kommenden Generationen gegenüber bewusst.

Um sicherzustellen, dass Produkte, die das FSC-Label tragen, auch tatsächlich aus den entsprechenden Rohstoffen hergestellt wurden, setzt der FSC das bewährte Instrument der Produktkettenzertifizierung (englisch: Chain of Custody [COC]) ein: Hierbei arbeiten wir nur mit Unternehmen zusammen deren Produktkette – vom Wald bis zum Endkunden – ein innerbetriebliches Verfahren aufbaut, das garantiert, dass FSC-zertifizierte Materialien jederzeit identifizierbar bleiben. Mit den FSC-Labels geben wir dem Verbraucher die Möglichkeit, sich bewusst für Produkte aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft zu entscheiden. Unsere Kunden unterstützen dieses Anliegen ebenfalls und leisten somit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

Sie interessieren sich für Themen aus der Druckbranche, oder konnten sich für unser Unternehmen erwärmen? Dann abonnieren sie doch unseren Newsletter. Einfach unten eintragen, auf dem Laufenden bleiben und keine News mehr verpassen!

Wofür stehen CMYK und RGB? Wo liegen die Unterschiede?

CMYK und RGB. So ziemlich jedem, der schon einmal zuhause vor dem Kopierer stand, um z. B. die Druckerpatronen auszutauschen, werden diese beiden Abkürzungen schon mal über den Weg gelaufen sein. Aber wofür steht CMYK und RGB überhaupt? Warum gibt es unterschiedliche Farbräume und warum sehen die Farben auf dem Druckerzeugnis anders aus, als auf dem Bildschirm? Fragen, die sie sich nach unserem Beitrag beantworten können.

CMYK – der Farbraum für Druckerzeugnisse

CMYK steht für die Farben Cyan, Magenta, Yellow und Schwarz. Das K für Schwarz bezieht sich auf die Key-Plate, die schwarz druckende Druckplatte.

In der Druckbranche ist der CMYK Druck sehr verbreitet. Besonders in Europa. Hier wird auch oft vom „Druck nach Euroskala“ gesprochen, was vor allem in den USA für den europäischen Offset-Druck steht. 

Tintenstrahldrucker und Farblaserdrucker arbeiten in der Regel mit dem CMYK-Farbsystem

Seit den letzten Jahren sind vermehrt Fotodrucker mit zusätzlichen Farben am Markt erhältlich. Dabei handelt es sich um Abstufungen von Cyan und Magenta oder zusätzlichen Farben.

RGB – der Farbraum für digitale Medien

Die Abkürzung RGB steht für Rot, Grün und Blau. Es handelt sich hierbei um ein Farbmodell, mit dem bestimmte Farbwerte angegeben werden. Mit den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau lassen sich so ziemlich alle Farben darstellen. Diese werden dazu in einem bestimmten Verhältnis gemischt. So sind rund 16 Millionen verschiedene Farben möglich.

Der RGB-Farbraum wird unter anderem bei Monitoren, Smartphones und Fernsehern verwendet. Auf dem Display liegen hier jeweils blaue, rote und grüne Lichtpunkte dicht nebeneinander.

CMYK und RGB - Farbraum im Vergleich

Was ist der Unterschied zwischen RGB und CMYK?

Wird beispielsweise ein digitales Farbbild gedruckt, so muss das Bild von RGB in CMYK umgewandelt werden. Da nicht alle Farben des RGB-Farbraums in CMYK vorhanden sind, werden die nicht vorhandenen Farben in die nächstgelegene  CMYK-Farbe konvertiert. 

Hierbei liegt die größte Varianz, da der RGB-Farbraum eine wesentlich größere Zahl an Farben abbilden kann, als der CMYK-Farbraum. Sind die Druckdaten nicht in CMYK angelegt, sind sogenannte Farbabweichungen die Folge. Daraus resultieren die zu Beginn erwähnten Farbunterschiede zwischen einem Printprodukt und der Darstellung am Bildschirm. 

Vermeiden lässt sich das ganz einfach, indem sie ihre Druckdaten generell in CMYK anlegen.

CMYK Gesamtauftrag – interesting to know

Beim Drucken im CMYK Farbraum gibt es den sogenannten Grenzwert. Dieser darf, wie der Name schon vermuten lässt, nicht überschritten werden. Relevant dabei ist die Summe der einzelnen Farben. Ein Beispiel:

Der Gesamtauftrag sagt im Detail, dass die Summe aller vier Prozessfarben (Cyan, Magenta, Yellow, Key), für z. B. gestrichenes Papier, an keiner Stelle auf dem Druckbogen mehr als 300 % betragen darf. Ein Farbwert wie 80C/90M/90Y/70K, wäre somit unzulässig, da durch die Summe der Werte sich ein Gesamtauftrag von 330 % ergibt.

Warum gibt es den Grenzwert?

Der Wert ist vom bedrucktem Papier abhängig. Er sagt nämlich aus wieviel Farbe ein Papier aufnehmen kann. Während bei vielen hochwertigen Papieren ein Gesamtfarbauftrag von 350 % möglich ist, hat der  Zeitungsdruck bei ca. 240 % seine Grenze bereits erreicht. 

Das Beste ist, wenn sie sich vor dem Druck bei ihrer Druckerei über den entsprechenden Grenzwert erkundigen.

Hat ihnen unser Exkurs in die Farbraumlehre gefallen? Wenn sie sich für Themen rund um das Thema Druck interessieren, können wir ihnen unseren Newsletter empfehlen. Tragen sie sich jetzt unten ein und bleiben sie immer auf dem Laufendem.

Die neue Farbe HP Indigo ElectroInk Invisible Yellow 

Das slowenische Unternehmen Hooray Studios und Schätzl print emotion verleihen personalisierten Kinderbüchern eine neue Dimension: Mit ihrem Buch „Glow in the Dark“ erhalten die kleinen Leser neben der normalen Handlung eine weitere versteckte Geschichte, die erst im Dunkeln ersichtlich ist. Zum Einsatz kommt dabei die neue HP Indigo ElectroInk Invisible Yellow. Die zusätzliche Erzählung innerhalb des Buches wird erst mit einer speziellen UV-Lampe sichtbar und bietet so doppelten Lesespaß.

Hooray Studios wurde gegründet, um Kindern durch personalisierte Geschichten Freude am Lesen zu bereiten. Mittlerweile beschäftigt das in Ljubiljana ansässige Unternehmen mehr als 150 Mitarbeiter am Hauptsitz sowie in den weltweiten Niederlassungen in Italien, Österreich, Frankreich, Deutschland, England und den USA. Mit fast einer Million verkauften Büchern im Jahr 2019 zählt Hooray Studios zu den weltweit führenden Anbietern von personalisierten Kinderbüchern. Der Markteintritt in andere europäische Länder sowie Kanada und Australien ist für die Zukunft geplant. Zudem wurde das Unternehmen 2019 als Start-up des Jahres ausgezeichnet.

Die HP Indigo ElectroInk Invisible Yellow  im Test

Beim Druck kamen dann wir, als Digitaldruckspezialist, ins Spiel. Schätzl print emotion setzt bereits seit 2011 auf den Digitaldruck mit HP und verfügt jeweils über eine HP Indigo 7800 und eine HP Indigo 12000 Digitaldruckmaschine.

„Die Einbettung der Druckmaschinen in eine vollautomatisierte Prozesskette ist entscheidend für uns. So nutzen wir beispielsweise HP Print OS mit HP Print OS Siteflow. Das ist ein Betriebssystem für den Produktionsdruck – mit Webanwendungen und mobilen Apps, die die Nutzung unserer HP Drucksysteme optimieren und unsere Produktion vereinfachen. Mit dieser Lösung können wir Entscheidungen und Abläufe im Druckprozess automatisieren“, so Ulrich Schätzl, Geschäftsführer von Schätzl print emotion.

Wir erweitern unser Angebot stetig um zusätzliche und innovative Druckservices. So haben wir auch die neue HP Indigo ElectroInk Invisible Yellow im Beta-Test erprobt. Diese neuen Farben bieten Wachstumsmöglichkeiten, sowohl für Druckdienstleister, als auch für Auftraggeber. Bisher nie dagewesene Anwendungen können dank dieser Innovation realisiert werden. Das erste Ergebnis ist die Zusammenarbeit mit Hooray Studios und die Produktion von personalisierten Kinderbüchern. Dejan Cesar, Business Development Manager von Hooray Studios fügt hinzu „Wir freuen uns sehr über unsere Partnerschaft mit Schätzl. Wir sind beide begeistert von den Möglichkeiten, die uns die HP Technologie bietet. Unsere „Glow-in-the-Dark-Bücher“ wurden dadurch erst möglich und sind ein wahrlicher Erfolg.“

Sollten auch Sie Interesse haben die neuen Farben in ihrem Produkt-Sortiment aufzunehmen, nehmen sie gerne mit uns Kontakt auf.

Falls sie es noch nicht getan haben, sich aber für Themen aus der Druckbranche, oder unser Unternehmen erwärmen konnten, abonnieren sie doch unseren Newsletter. Einfach unten eintragen, auf dem Laufenden bleiben und  keine News mehr verpassen!

Wie wird man Sponsor eines Stipendiums? 

Die Frage darauf lässt sich in unserem Fall ganz einfach beantworten: Wir kennen jemanden, der an der Universität in Augsburg studiert und ein Deutschlandstipendium erhalten hat. Junge Menschen bei ihrer Entwicklung, durch einen monatlichen Beitrag zu fördern, hat uns begeistert, daher nahmen wir mit der Universität Kontakt auf.

Das Ergebnis: Ein IT-Stipendium für Studierende des Instituts für Informatik an der Universität Augsburg. 

Der Vorteil der Studenten ist hierbei aber nicht nur die finanzielle Unterstützung. Sie erhalten durch das Stipendium auch die Kontaktdaten zu Firmen und die Möglichkeit sich für die Zukunft einen vernünftigen Arbeitsplatz zu beschaffen, der ihren Wünschen und Fähigkeiten entspricht. 

Als Sponsor hat man hingegen den Vorteil potentielle Nachwuchskräfte zu finden. 

Die Vorteile des Programms der Universität Augsburg 

Mit dem Deutschlandstipendium werden die besten und engagiertesten Studierenden mit 300 € monatlich gefördert. Das Schöne an diesem Programm: Der Bund übernimmt die Hälfte eines jeden Stipendiums, wenn die Universität Augsburg für die andere Hälfte einen privaten Förderer findet. Der private Beitrag beläuft sich somit auf 1.800 Euro pro Stipendium pro Jahr. Aktuell gibt es an der Universität Augsburg 111 und bundesweit bereits 25.500 Deutschland-Stipendiatinnen und -Stipendiaten. 

Das Deutschlandstipendium ist nicht nur ein wichtiger Beitrag zur Studienfinanzierung, sondern auch Anerkennung für herausragende, bereits erbrachte Leistungen und Motivation für zukünftige. Ein wesentlicher Aspekt – neben dem Finanziellen – ist die Vernetzung von Förderern und Geförderten. Die jährlich stattfindende Stipendienfeier, bei der die Förderer der Universität Augsburg geehrt und deren Stipendiaten ausgezeichnet werden, bietet eine erste Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Im Anschluss unterstützen sie auch beim Networking und sind offen für Ideen wie Mentoring, Round Tables, Exkursionen ins Unternehmen und Präsentationen. Viele Unternehmen nutzen das Deutschlandstipendium bereits sehr erfolgreich zur Rekrutierung exzellenter Nachwuchskräfte. 

Weiterführende Informationen zum Deutschlandstipendium finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung www.deutschlandstipendium.de

Dieses Programm hat unser Interesse geweckt und zwar so sehr, dass wir uns dazu entschlossen haben einen Stipendiumsplatz für 1,5 Jahre für das Institut für Informatik anzubieten. 

Umfang unserer Förderung 

Anzahl: 1 Stipendium für 1,5 Jahre 

Laufzeit: Beginn: 01.04.2020, Ende: 30.09.2021. 

Beitrag: Insgesamt 2.700,00 €, monatlich 150,00 € 

Damit kann die Universität Augsburg einem aktuellen Stipendiaten im Sommersemester 2020 die Förderung zusichern. 

Besonderheit: 

Es können ausschließlich Studierende des Instituts für Informatik der Universität Augsburg gefördert werden. 

Leistungen der Universität Augsburg 

Die Universität Augsburg verpflichtet sich, 

– die Spende ausschließlich im Rahmen des Deutschlandstipendiums gemäß des Stipendienprogramm-Gesetzes sowie der Verordnung der Bundesregierung zur Durchführung des Stipendienprogramm-Gesetzes zu verwenden und dem Förderzweck zu entsprechen; 

– gemäß den geltenden Vorschriften Studierende auszuwählen, deren bisheriger Werdegang besonders gute Studienleistung erwarten lässt; 

– die Stipendien in monatlichen Raten auszuzahlen, den Studienfortschritt der Stipendiatinnen und Stipendiaten jährlich zu überprüfen und gemäß den gültigen Regelungen des Deutschlandstipendiums einer regelmäßigen Evaluation zu unterziehen; 

– dem Förderer nach Eingang der Spende bei der Universität Augsburg eine Zuwendungsbescheinigung über den gespendeten Betrag auszustellen. 

Neugierig geworden? Ein Stipendium ist eine gute Sache und hat auf beiden Seiten Vorteile. Haben sie auch schon über das Thema Stipendium nachgedacht? Vielleicht konnten wir Ihnen mit unserem kleinen Beitrag einen Denkanstoß oder vielleicht sogar einen Motivationsschub verschaffen, ebenfalls über ein Stipendium-sponsoring nachzudenken. 

Es lohnt sich in jedem Fall!

Falls sie es noch nicht getan haben, sich aber für Themen aus der Druckbranche, oder unser Unternehmen erwärmen konnten, abonnieren sie doch unseren Newsletter. Einfach unten eintragen, auf dem Laufenden bleiben und  keine News mehr verpassen!

Was macht Schätzl print emotion aus?

Bei dieser Säule steht ganz klar die Wertschätzung des einzelnen Mitarbeiters und unserer Kunden im Vordergrund. 

Zugegeben eine Eigenschaft die sich viele Unternehmen auf die Fahne schreiben. Das bleibt nicht ohne Folgen. So verkommt eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein funktionierendes Miteinander zu einer Floskel ohne Kraft und Bedeutung. 

Die Wertschätzung jedes Einzelnen

Bei uns sieht das jedoch etwas anders aus. 

Als aktuellstes Beispiel sei hierbei noch einmal an die Weihnachtspeak 2019 vor zwei Wochen erinnert. Für alle die nicht wissen was ein Peak ist wird dieser Beitrag für Klarheit sorgen. In der letzten Woche vor den Festtagen mussten hier noch einmal alle in der Produktion und im Versand mit anpacken. 

So auch unser Geschäftsführer Ulrich Schätzl, der ebenfalls Tag und Nacht mitgeackert hat. 

Ulrich Schätzl Geschäftsführer hilft mit im Versand
Ulrich Schätzl mit im Versand

Wenn wir sagen wertschätzend, ist damit das regelmäßige Hineinversetzen in die Kollegen gemeint, mit denen man Tag für Tag zusammenarbeitet. Wie einfach ist es doch oft vorschnell zu urteilen und wie viel schwerer sich einen Moment Zeit zu nehmen um die Aufgabe, oder das anstehende Projekt auch einmal aus dem Blickwinkel des Anderen zu betrachten? Es gibt eben nicht immer nur die eigene Sicht der Dinge.

Setzen sie sich doch einmal auf den Stuhl einer ihrer Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen. Sieht denn von dort das Ziel auch noch so aus wie von ihrem Platz aus? Wirkt es von dort größer? Weist es von dort vielleicht mehrere Facetten auf? 

Nichts ist wertvoller als der Blickwinkel eines anderen.

Bei uns geht es nicht um richtig oder falsch, sondern um dich und deine ganz persönliche Meinung. Um dich und deine Einzigartigkeit als gesamter Mensch und den Beitrag, den du für die Gemeinschaft leisten kannst.

Indem wir uns untereinander wertschätzen und respektieren, schaffen wir bei Schätzl print emotion einen Zusammenhalt der einzigartig ist. 

Wie wirkt sich gegenseitige Wertschätzung auf unsere Kunden aus?

Wir sind ein Familienunternehmen, das bodenständige 35+ Jahre Erfahrung in der Printbranche mit der Liebe zum Außergewöhnlichen vereint. Jedes Druckprodukt, das wir mit Leidenschaft für unsere Kunden drucken, begeistert uns – aber vor allem das Neue, das Besondere hat für uns seinen Reiz. Dabei gehen wir Schritt für Schritt in eine innovative Zukunft.

Diese Begeisterung möchten wir gerne an Sie weitergeben. Für Sie bedeutet das, dass Sie nicht nur auf unsere Erfahrung bauen und sich auf uns verlassen können. Ebenso stehen wir Ihnen bei allen Produkten und Ideen zur Seite. Zusammen mit Ihnen finden wir die perfekte Lösung!

Sie interessieren sich für Themen rund um das Thema Druck, oder haben an unserem Unternehmen Gefallen gefunden? Dann melden sie sich doch für unseren Newsletter an und bleiben auf dem Laufenden. Einfach unten eintragen.

Die zweite Säule auf die sich unser Unternehmen stützt

Diese Woche und passend zu Weihnachten geht es bei uns weiter mit dem Steckbrief über uns und unser Unternehmen. 

Emotionalität zeichnet Schätzl print emotion aus und das kann man, sowohl auf unser familiäres Miteinander am Arbeitsplatz beziehen, als auch beim Herstellen hochwertiger Druckprodukte erkennen. Nicht umsonst steckt diese Säule auch wortwörtlich  in unserer Unternehmensbezeichnung.

Digital

Wir haben einen stark automatisierten Workflow, drucken zu 100 Prozent digital und das ausnahmslos mit den modernsten Druckmaschinen. Wir zählen uns zu den Vorreitern der Industrie 4.0 und kennen unser Handwerk, wenn es um Veredelung, hochindividuelle und personalisierte Druckprodukte geht. Ein Beweis dafür wäre unsere Expansion durch einen neuen Hallenbau und die Investition in eine Hybrid-Buchblocklösung von MüllerMartini.

Dennoch bleiben wir menschlich. Es ist uns wichtig, nicht alles blind der Technologie zu überlassen, sondern auch durch Menschenhand immer wieder zu prüfen, ob alles exakt ihrem Anspruch entspricht.

Nicht nur für Kunden, sondern natürlich auch für andere Mitarbeiter gibt es immer ein offenes Ohr. Ihre Meinung liegt uns am Herzen und ist essentiell, um unsere Projekte erfolgreich abzuschließen.

Emotional = Menschlich

Unser emotionales Engagement kommt bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen regelmäßig zum Tragen. Da wäre beispielsweise das Event vor der Weihnachtssaison, die bei uns als „die Peak“ bezeichnet wird. Hier treffen wir uns jährlich um zusammen das Jahr Revue passieren zu lassen und noch einmal durchzuatmen bevor das Weihnachtsgeschäft Fahrt aufnimmt.

Falls es sie interessiert wie wir uns auf das diesjährige Weihnachtsgeschäft vorbereitet haben, können sie das hier nachlesen.

Dann wäre da die Peakseason selbst, in der jeder mithilft und Hand anlegt. Ein großes Miteinander bei der die Schätzlfamilie noch weiter zusammenwächst.

Weihnachtskalender für die Mitarbeiter

HurraHelden

Und wir feiern mit unseren Kunden. Ein Beispiel dafür ist das Millionste Buch von HurraHelden. Außen wie innen veredelt und personalisiert. Ein besonderes Produkt für einen besonderen Moment.

Das 1 Millionenste HurraHeldenbuch

Sie interessieren sich für Themen rund um das Thema Druck, oder haben an unserem Unternehmen Gefallen gefunden? Dann melden sie sich doch für unseren Newsletter an und bleiben auf dem Laufenden. Einfach unten eintragen.

Scroll Top