Die Herausforderungen mit dem saisonalen Geschäft

Als Saisongeschäft werden Geschäfte bezeichnet, die durch saisonale Faktoren beeinflusst werden, wie zum Beispiel der Handel mit Waren wie Sonnenschutzprodukten, Weihnachtsbäumen, oder auch Druckprodukten.

Es gibt nicht änderbare Einflüsse, dazu zählt beispielsweise das für Restaurants und Lieferdienste relevante Wetter, oder die Jahreszeit. 

An einem angenehmen Sommerabend setze ich mich weitaus lieber in den Biergarten. Sehr zum Nachteil der Lieferdienste. Im Winter hingegen überlege ich mir dreimal, ob ich mich auf den Weg zu einem Restaurant machen möchte, oder ich mir nicht lieber mein Essen liefern nach Hause liefern lasse.

Ähnlich verhält es sich in der Druckbranche mit Hinblick auf beispielsweise Mutter-, oder Vatertag, Ostern und dem Weihnachtsgeschäft, das die nächsten Tage bereits anläuft.

Weihnachten – die größte Peakseason jeden Jahres

Schätzl print emotion ist auf dieses saisonale Geschäft eingestellt. Das bedeutet jedoch nicht gleichzeitig, dass wir davon abhängig sind. Schließlich produzieren und drucken wir das ganze Jahr über für unsere Kunden. Die Weihnachtszeit sticht hierbei allerdings am deutlichsten heraus und verlangt einiges an Vorplanung.

Nicht umsonst veranstalten wir jährlich das sogenannte Peakevent, um die Ruhe vor dem Sturm noch einmal zu genießen und das bisherige Arbeitsjahr mit der gesamten Belegschaft zu feiern.

Dieses Jahr fand das Peakevent am 27.09 in Genderkingen am Flughafen statt. Hier einige Impressionen.

Weihnachts Peak Schätzl print emotion
Weihnachts Peak Schätzl print emotion
Weihnachts Peak Schätzl print emotion

Wie haben wir uns auf den anstehenden Weihnachts-Peak vorbereitet?

Der große Vorteil des saisonalen Geschäfts? Die Peaks sind vorhersehbar. Weihnachten, Ostern und Mutter- und Vatertag werden voraussichtlich nächstes Jahr wieder gefeiert werden.

Das bedeutet man kann sich darauf einstellen. Und genau das haben wir bei Schätzl print emotion auch gemacht. Den Anfang machte die substantielle Investition in eine Hybrid-Buchblock-Lösung des Schweizer Herstellers Müller Martini.

Der Bau der neuen Halle folgte und ermöglichte den planmäßigen Start der Buchproduktion im September diesen Jahres. Jetzt können wir auch Hard- und Softcover-Bücher ab Auflage 1 drucken – mit noch mehr Volumen und in noch besserer Qualität als zuvor. Mehr zum Thema Hallenbau erfahren sie hier.

Nicht zu vergessen ist die Tatsache, dass bereits einige erfolgreiche Geschäftsjahre hinter uns liegen und wir deshalb durch angesammelte Erfahrung die benötigten Ressourcen langfristig planen können. Das Lager wird rechtzeitig vor dem Ansturm gefüllt, zusätzliche Mitarbeiter werden eingestellt und mit Training auf den Kundenansturm vorbereitet.

Den eher “ruhigeren” Sommer haben wir beispielsweise in die Gestaltung des Geschäfts, den Bau einer zusätzlichen Halle und unseren digitalen Auftritt, sprich Website-Neugestaltung investiert.

Neben der benötigten Energie und dem Mehraufwand, den der Peak mit sich bringt, verstehen wir unser Geschäft. Wir sind auch dieses Jahr vorbereitet und freuen uns auf ihre Projekte. Mit den zusätzlichen Kapazitäten der neuen Halle würde ich sogar behaupten, stehen wir so gut da wie noch nie.