Schätzl print emotion investiert in vernetzte Hybrid-Buchblocklösung

Michael Uhl (Schätzl): „Genau das, was unsere Kunden brauchen“

Neue Hybrid-Buchblocklösung von MüllerMartini für Schätzl print emotion
Vertreter des Schweizer Druckanlagen-Spezialisten Müller Martini im entspannten Fachgespräch mit Michael Uhl (Geschäftsleitung Verwaltung & Organisation) und Ulrich Schätzl (Geschäftsführer) von Schätzl print emotion.

Wenn sich Käufer und Verkäufer gleichermaßen freuen, war es ein guter Deal – für alle Seiten! Die positive Aufbruchsstimmung in den Gesprächen zwischen Schätzl print emotion und Müller Martini sieht man den Bildern von den diesjährigen Hunkeler Innovationdays förmlich an. Schätzl print emotion investiert in eine vernetzte Hybrid-Buchblocklösung von Müller Martini, weil es „genau das ist, was unsere Kunden brauchen“, wie es Michael Uhl von Schätzl print emotion kurz und bündig auf den Punkt bringt.

September 2019: Produktionsbeginn für individuelle Hardcover-Auflagen

Eigentlich gibt es beim angesprochenen Deal also sogar drei Gewinner. Schon ab September 2019 sollen nämlich erste Kundenprojekte in der neuen Produktionshalle gedruckt werden. Erstmals werden dann nicht nur Softcover-Produkte sondern auch Druckerzeugnisse mit Hardcover im industriellen Umfang gefertigt. Schätzl-typisch natürlich ab Auflage 1. Damit wird den Wünschen der Kunden nach maximaler Individualisierung Rechnung getragen.

Um diesen Service möglichst zügig allen Kunden von Schätzl zur Verfügung zu stellen, fiel direkt nach dem Kauf der vernetzten Hybrid-Buchblocklösung der Startschuss zur weiteren Expansion der Produktionsfläche für die Druckverarbeitung am Hauptsitz von Schätzl print emotion in Donauwörth. Im bereits im Bau befindlichen Erweiterungsbau finden deswegen künftig Platz:

  • der Buchdeckenautomat DA270 (Kolbus)

Für digitale Vernetzung mit hohem Automationsgrad sorgt die Produktionssteuerungssoftware Connex (ebenfalls Müller Martini).

In der Druckweiterarbeitung wird die Software immer wichtiger

Schätzl print emotion, genau wie Müller Martini ein Familienunternehmen, will mit der nun getätigten Investition den ohnehin schon hohen Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad noch weiter erhöhen.

„Da wir uns vor allem auf vollautomatische Prozesse konzentrieren und aufgrund saisonaler Schwankungen, insbesondere für das Weihnachtsgeschäft, skalierbare und automatisierbare Kapazitäten benötigen, haben wir uns nach einer neuen Lösung umgesehen“. Damit erläutert Geschäftsführer Ulrich Schätzl die Überlegungen hinter der Anschaffung der erst kürzlich als Weltneuheit vorgestellten Druckanlage von Müller Martini.

Besonderen Wert legt Schätzl dabei spannenderweise gar nicht auf „Hardware“ der Anlage, sondern auf die eingesetzte „Connex“-Software, die ebenfalls von Müller Martini stammt. Dieses Workflow-System ist Ulrich Schätzl zufolge nämlich eigentlich „noch wichtiger als die einzelnen Maschinen, denn es ist die Basis für unsere vernetzte Produktion, die unverzichtbar ist. Connex unterstützt unsere Schätzl 4.0-Strategie hervorragend.“

Schon 2018 stand bei Schätzl print emotion im Zeichen großer Investitionen

Dank der Investition gehört Schätzl print emotion zu den ersten Unternehmen weltweit, die eine Hybrid-Buchblocklösung betreiben werden. Schon 2018 hatte sich der schwäbische Druckspezialist durch konsequente Investitionen im Sinne der Kunde profiliert. Es wurde unter anderem eine HP Indigo 12000 angeschafft. Die druckt 7 Farben und weiß und zwar bis zum Format von 53 mal 75 cm.

Zusammenfassung für eilige Leser, tl;dr / too long, didn’t read

Schätzl print emotion vergrößert die Produktionsfläche und investiert in eine innovative, vernetzte Buchstraßen-Lösung. Das Familienunternehmen gehört zu den ersten Digitaldruckspezialisten weltweit, die eine Hybrid-Buchblocklösung für Hardcover und Softcover von Müller Martini aus der Schweiz erworben haben. Die neue Anlage ermöglicht die industrielle Fertigung von Hardcover-Buchblocks – ab einer Auflage von 1 Stück! Die Investition passt exzellent zur Gesamtstrategie von Schätzl print emotion. Diese setzt auf konsequente Investition in Digitalisierung und Vernetzung. Immer im Fokus dabei: Die Wünsche und der Bedarf der Kunden nach individualisierten und personalisierten Druckprodukten.

Tragen Sie sich hier für den Newsletter von Schätzl print emotion ein. Er informiert verlässlich zu wichtigen Druck-Trends, den neuesten Techniken in der Druckveredelung und technologischen Weiterentwicklungen. Dazu liefert der Newsletter fortlaufend Inspirationen rund um Druck, Papier und Veredelung, zum Beispiel für die nächste Kampagne oder Edition.