Mass-Customization

Mass Customization: ganz individuell und trotzdem günstig drucken

Die große Sehnsucht nach Individualität kann sehr profitabel sein

Tipp: Über Begriffsdefinitionen, wie „Individualisierung“, oder „Peronalisierung“ beschäftigen wir uns hier. Gerne mal reinschnuppern.

Immer mehr Menschen sehnen sich nach dem Besonderen und einer ganz
individuellen Note, auch bei eigentlich alltäglichen Dingen und Geschenken wie Büchern, Fotoalben oder Kalendern. Vor allem die jüngeren Generationen vor und nach den Millennials sehnen sich nach personalisierten Produkten, persönlicher Ansprache und einer ganz individuellen Customer Experience.

Konsumenten sind dazu bereit, für personalisierte, individuelle Produkte spürbar mehr zu bezahlen. Darüber hinaus fühlen sich Menschen durch eine personalisierte Ansprache (z.B. in Mailings, Anschreiben) stärker wertgeschätzt.

Die große Sehnsucht nach Individualität wird mit hochwertigen, personalisierten und individuellen Druck-Erzeugnissen gestillt, die im Mass-Customization-Verfahren gedruckt werden. Die Unternehmen, die solche Projekte bei innovativen Druckdienstleistern (z.B. Schätzl) in Auftrag geben, profitieren doppelt: von geringen Druckkosten dank Massenproduktion und erhöhten Umsätzen, die sich mit hochwertigen, personalisierten Produkten erzielt lassen.

Gelungene Beispiele für Mass Customization aus verschiedenen Branchen

Mass Customization ist die kundenindividuelle Massenproduktion. Es verbindet die Vorteile von personalisiertem Individualdruck und kostengünstiger Massenproduktion. Mass Customization ist faszinierend, denn es ist gleichzeitig ein großer Trend – und eigentlich nichts Neues! hat In Deutschland zum Beispiel hat Mass Customization eine große Tradition. Hier lassen sich nämlich die Modelle der bekannten deutschen Automobilhersteller schon lange bis ins kleinste und letzte Detail konfigurieren. Mittlerweile sogar online.

Hier einige prominente Beispiele für gelungene Mass Customization: Individuelle Nike-Schuhe, selbst vom Kunden mitgestaltete Burberry-Trenchcoats, oder bis ins kleinste Details individualisierbare Serienautos (z.B. Audi, Porsche).

Es geht aber auch „eine Nummer kleiner“ – und vor allem auf Papier. Ein gutes Beispiel für gelungene Print Mass Customization sind liebevoll gestaltete Kinderbücher. Diese können von den Zielgruppen vor dem Kauf und Druck personalisiert werden. Ein Beispiel hierfür wäre Hurrahelden, einer unserer Kunden.

Personalisierte Kinderbücher von Hurrahelden

Online-Konfigurator plus Digitaldruck = Print Mass Customization

In dieser Gleichung steht der „Online-Konfigurator“ nicht ohne Grund an erster Stelle. Für Mass Customization interessiert sich der Endverbraucher schließlich überhaupt nicht. Er möchte nur schnell die Ergebnisse in der Hand haben. Aber er hat eine gewisse Freude an der Konfiguration eigener, individueller oder personalisierter Produkte, egal ob T-Shirt oder Einladungskarte.

Die Möglichkeiten, die den Menschen für die Individualisierung angeboten werden, müssen deswegen möglichst einfach, intuitiv und natürlich online sein. Dazu sollten zur Umsatzoptimierung möglichst wenige Auswahloptionen angeboten werden und zwar nur diejenigen, die auch tatsächlich nötig sind. Es geht also nicht darum unter allen Umständen zu individualisieren oder zu personalisieren. Vielmehr soll der Personalisierungswunsch sehr gezielt bedient, beziehungsweise ein Problem für den Kunden nachhaltig gelöst werden.

Wir geben gerne zu: diese Einschränkung kann durchaus schwerfallen, denn mithilfe von modernen Druck- und Veredelungs-Maschinen lassen sich mittlerweile nicht nur Papier sondern auch Stoff, Holz und andere Materialien ganz individuell und gleichzeitig kostengünstig bedrucken und veredeln. Mehr zum Thema „Druckveredelung“ und dessen Vorteile finden Sie hier. Wie Druckveredelung aussehen kann sehen Sie hier in unserem Showroom.

Mass Customization im Druck verändert die Wertschöpfungskette fundamental

Bei Mass Customization von personalisierten Produkten steht der Kunde also nicht mehr – wie bei traditioneller Massenproduktion – am Ende der Wertschöpfungskette, sondern ganz an deren Anfang. Aus dem passiven Konsument wird ein aktiver „Prosument“, der damit gleichzeitig auch Teil des Produktionsprozesses wird. Kluge Unternehmen beziehen Interessenten und Kunden deswegen auch in die Weiterentwicklung und Ausdifferenzierung der Produkte ein. Falls es nämlich nicht gelingt, den Kunden direkt und online von der Qualität der personalisierten Produkte zu überzeugen, gibt es unter Umständen gar keine Wertschöpfungskette. Entsprechend wichtig ist die User Experience, Klarheit und Fehlerfreiheit von Online-Konfiguratoren.

Print Mass Customization, egal ob Digitaldruck, 3D-Druck oder Textildruck, ist unter anderem deswegen ein so entscheidender Trend, weil die auf diese Weise hergestellten Produkte tiefe psychologische Bedürfnisse bei uns Menschen befriedigen. Der Nutzer erlebt durch die Personalisierung und Individualisierung im Online-Konfigurator ein positives Gefühl der Kontrolle. Dazu wird in einem guten Konfigurator der allgegenwärtige Informations-Overload für den Nutzer auf wenige einfache Auswahlmöglichkeiten reduziert.

Kundenindividuelle Massenproduktion verbindet die Vorteile hoher Stückzahlen aus dem klassischen Massendruck mit der Flexibilität von Digitaldruck. Dadurch führt sie, dank Konfigurationsmöglichkeiten, zu erhöhter Kundenzufriedenheit und erhöhten Umsätzen für Ihr Unternehmen.

Zusammenfassung für eilige Leser, tl;dr / too long, didn’t read

Menschen streben heute immer stärker nach mehr Individualität, auch bei Produkten. Starkes Wachstum ist zum Beispiel in folgenden Bereichen zu verzeichnen: Personalisierbare Bücher, Tonträger und T-Shirts, individuelle Grußkarten, Mailings und Anschreiben an Geschäftskunden.

Mass Customization als innovative Druckdienstleistung ist also der Schlüssel, um anspruchsvolle Zielgruppen auch in Zukunft mit personalisierten Produkten und Werbemitteln zielgerichtet zu erreichen und individuell anzusprechen.

Hier können Sie sich für den wöchentlichen Schätzl-Newsletter eintragen. Er hält Sie bei entscheidenden Trends, neuen Technologien und disruptiven Innovationen rund um die Druckbranche stets auf dem neuesten Stand.

Scroll Top